Saunarium

So reagiert Ihr Körper auf Saunahitze, Abkühlung und Ruhe

Sobald Sie im Saunaraum sind, arbeitet Ihr Kreislauf auf Hochleistungsniveau. Sie geraten – rein körperlich – in Stress, entsprechende Stresshormone werden ausgeschüttet. Ihre Blutgefäße weiten sich, Ihr Herz schlägt schneller. Ihr Blutdruck sinkt. Um alle Organe Ihres Körpers mit Blut zu versorgen, muss Ihr Herz jetzt mehr arbeiten.

Wichtig: Um das Herz nicht zu überfordern, sollten Sie pro Saunagang nicht länger als acht bis zwölf Minuten in der Hitze bleiben.

Wegen der hohen Temperaturen entspannen sich die Muskeln in Ihrem Körper. Zugleich wird dank der heißen Luft in der Sauna die Durchblutung Ihrer Schleimhaut in Nase, Mund und Rachen verbessert. Auch Ihr Stoffwechsel kommt bei der Saunahitze auf Trab. Ebenso das körpereigene Abwehrsystem (Immunsystem). Ihre Haut wird bis zu 40 Grad Celsius heiß, der Blutfluss darin verdoppelt sich. Die Temperatur in Ihrem Körperkern erhöht sich um ein, zwei Grad Celsius.

 

Dampfbad

Dampfbäder erzeugen eine besonders positive Wirkung auf unseren Hautpartien: Die porentiefe Reinigung erfolgt dabei durch das Schwitzen, im Anschluss erzeugt der Dampf eine fühlbare Geschmeidigkeit.

 

Denn wie heißt es so schön: Dampf glättet - nicht nur deine Wäsche...

 

Kräutersauna

Unter der beliebten Kräutersauna versteht man eine spezielle Form der Bio Sauna, bei der vor allem Kräuter und biologische Zusätze zur Anwendung kommen. Hier ist durchaus auch das Heubad denkbar oder ein Aufguss mit Heu und Wiesenkräutern. Besonders verbreitet sind in der Kräutersauna aber die Varianten, Fichte, Tanne, Kiefer, Eukalyptus oder Birke. Allerdings können in der Kräutersauna natürlich auch alle anderen Formen von ätherischen Ölen zur Anwendung kommen. In der Vorweihnachtszeit und überhaupt an kalten und grauen Herbst- und Wintertagen darf es dann durchaus auch ein Duft von Orange, Anis, Zimt oder Mandarine sein, der sich wiederum beruhigend aber trotzdem stimmungsaufhellend auswirkt. Hier lässt die Kräutersauna wirklich keine Wünsche offen, wobei allerdings Rücksicht auf andere Saunagäste genommen und das betreffende ätherische Öl vorher abgesprochen werden sollte.

 

Ruheoase

Nach dem Saunagang wird der Körper mit einem Wasserguss abgekühlt. Hierbei sollten vor allem die Kneippschen Regeln beachtet werden. Trocknen Sie sich gut ab und genießen Sie eine Erholungspause. Dabei wickeln Sie sich in warme Decken und entspannen in Liegeposition.

 

 

Donnerstags ist der Wellnessbereich mit den Saunen aufgrund der Kinderschwimmkurse, erst ab 17:30 Uhr geöffnet!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Sport Aktiv